Für das Schuljahr 2016/2017 wurde an der Schule am Weinberg - Sonderpädagogisches Förderzentrum Regen in Kooperation mit dem in der Nachbarschaft befindlichen Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum Regen wieder das Wahlfach "Pflanzen und Ernten - einst und jetzt" eingerichtet.

Unter der Leitung von StRin FS Christine Oberlies werden die elf Teilnehmer immer montags für zwei Schulstunden das Museum besuchen und dort im Laufe des Schuljahres einen Bauerngarten anlegen und pflegen. Natürlich werden darüber hinaus Aspekte der Landwirtschaft früher und heute vermittelt und die weiteren museumspädagogischen Angebote des Landwirtschaftsmuseums in Anspruch genommen. Außerdem werden wir immer wieder externe Spezialisten im Rahmen dieses Wahlfaches zu uns ins Museum einladen.

An dieser Stelle wird laufend über die aktuellen Aktivitäten berichtet.

 

Ein erfolgreiches Jahr geht zu Ende

17.7.2017

Für unsere AG ging das Schuljahr schon heute zu Ende. Wie schon Tradition, haben wir uns und unsere Arbeit nochmal mit einem kleinen Grillfest gefeiert. Hm, guad wars, sauguad sogar! Rösches Brot mit frischer Kräuterbutter - selbstgemacht mit Kräutern aus dem eigenen Garten -, erstklassigen Nudelsalat, in dem nicht nur Wurst, sondern auch Äpfel waren, dazu knackige Bratwürste, selbst gewendet und gebruzelt, und als Nachspeise Eis mit Walderdbeeren aus unserem Garten. Herrlich! Jetzt sind wir gespannt, was den Sommer über ohne uns aus dem Garten wird, jedenfalls gedeihen die Zucchini, Erdbeeren, Radieschen und Himbeeren ganz prächtig. Wir sehen uns im nächsten Schuljahr wieder!

17 7 2017 SFZ sm

 

Wer hat an der Uhr gedreht ...?

03.7.2017

... ist es wirklich schon so spät? Ob wir wollen oder nicht: Das Schuljahr neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Als wir heute nachgezählt haben, ist uns aufgefallen, dass wir uns doch tatsächlich nur noch EIN EINZIGES MAL im Museumsgarten treffen. Natürlich zu einem grandiosen Gartenfest! Heute haben wir für die nachfolgende AG-Generation noch Weißkohl, Brokkoli, Blumenkohl und Porree gepflanzt und unser Hufeisen-Wurf-Spiel fertiggestellt. Das wird dann pünktlich zum Gartenfest in zwei Wochen eingeweiht!

SFZ 3 7 2017 sm

 

Sommerzeit ist Erntezeit

26.6.2017

Mit geschrumpfter Mannschaft ging es heute ans Werk. Neben unseren älteren Schülern, die diese Woche im Praktikum sind, hat auch Herr Pongratz es vorgezogen, lieber in einer Besprechung zu sitzen. Wir haben natürlich trotzdem fleißig gearbeitet: Unkraut gezupft, Pflanzen gegossen und geerntet. Erdbeeren und Johannisbeeren haben wir heute erbeutet und aus unserer Kräuterspirale Salbei und Pfefferminze zum Trocknen aufgehängt - die getrockneten Kräuter erfreuen uns im Winter dann als Tee. Außerdem haben wir angefangen, ein Hufeisen-Wurfspiel für die letzten AG-Termine zu basteln. So langsam ist Endspurt angesagt!

SFZ 26 6 2017 sm

 

840 Liter und ein großer Bund Radieschen

19.6.2017

Die Pfingstferien sind um, es ist verflixt heiß ... da ist ein pfiffiger Montagnachmittag in unserem Bauerngarten optimal! In den letzten 14 Tagen ist alles prächtig gewachsen und so können wir jede Menge Radieschen und Walderdbeeren ernten und als Zwei-Gänge-Menü an Ort und Stelle verspeien. Mh, sehr guad. Gearbeitet haben wir natürlich auch - und wie: Friedrich Engl von der BBG Donau-Wald, den Erdreichprofis, haben wir sage und schreibe 12 Säcke Rindenmulch erhalten, um die Wege zwischen unseren Beeten verbessern zu können - schaut jetzt richtig professionell aus. Herzlichen Dank an Herrn Engl und die BBG Donau-Wald, auch für die drei Säcke Pflanzerde, die wir demnächst verarbeiten werden!

SFZ 19 6 2017 sm

 

Butter bei die Fische! ... äh, auf's Brot!

29.5.2017

Dass ein Garten nicht nur Arbeit, sondern auch Ruhe und Erholung bedeutet, haben wir heute erfahren.
Bei herrlichstem Sonnenschein und 30 Grad freuten wir uns über die Bäume in unserem Garten - die machen nämlich tollen Schatten. Da konnten wir glatt noch ein paar Tomaten, Paprika (Danke an Familie Loibl!), Akelei und Tränendes Herz (vielen Dank, Frau Zaglauer!) pflanzen, gießen und natürlich wieder Unkraut jäten. Die Mädels haben sich in der Zeit mit etwas Verstärkung der Kräuterbutter mit Kräutern aus unserer tollen Kräuterspirale gewidmet. Die hat auf dem frischen Brot richtig gut geschmeckt. So lässt sich's aushalten.

29 5 2017 SFZ sm

 

Es grünt so grün

22.5.2017

Das erste Kartoffelkraut schaut aus dem Boden, die Erdbeeren tragen schon erste Früchte und unsere Kräuterspirale wird grüner und grüner. Neben unseren Blumen, Kräutern, Obst- und Gemüsepflanzen, wächst aber auch das Unkraut bei diesem Wetter sehr gut. Mit vereinten Kräften haben wir es bekämpft. Außerdem haben die Jungpflanzen, die wir vor den Ferien in Torftöpfchen gesät haben, den Weg in die Beete gefunden. Wir freuen uns schon auf die erste Ernte!

19 5 2017 SFZ sm

 

Der Wettergott meint es gut mit uns

15.5.2017

Heute mussten wir ohne unseren Gartenchef Herrn Pongratz auskommen. Ein bisschen haben wir ihn schon vermisst, aber wir waren trotzdem sehr fleißig.
Zuerst haben wir Salat, Lavendel, Nelken, Peperoni und eine Melone gepflanzt. Dann haben wir uns dem Unkraut gewidmet und zuletzt noch sehr fleißig Beschriftungen für unsere Pflänzchen gefertigt.
Jetzt hoffen wir auf Regen, damit alles gut anwächst. Die ersten Tropfen fielen pünktlich zum AG-Ende. Der Wettergott hat einfach ein super Timing!

15 5 2017 SFZ IMG 0266 sm

 

Jetzt mit Kräuterspirale!

8.5.2017

Heute konnten wir ein lange ersehntes Projekt verwirklichen: eine Kräuterspirale! Kurz vor den Ferien beteiligte sich Herr Pongratz am Facebook-Ostergewinnspiel der Anton Wittenzellner KG aus Patersdorf. Auf die Frage wer mit welchem Gericht mit den Kräutern aus der neuen Spirale bekocht werden sollte antwortete er: „Wir würden mit unserer Schul-AG die Spirale im Bauerngarten des NLM aufbauen und bepflanzen und uns dann unsere Mitschüler bekochen. Vielleicht gibts ein original Pichelstoana, das würde uns sicher schmecken!“ Die Antwort kam an, Anton Wittenzellner war von den Gartenaktivitäten der Schüler begeistert und spendierte außerhalb des Gewinnspiels die erträumte Kräterspirale. Und heute wurde sie nun in einer Regenpause mit vereinten Kräften aufgebaut, mit einer Drainage versehen, mit Erdreich befüllt und anschließend mit allerlei Kräutern bepflanzt. „Und das alles in Rekordzeit!“, lobte Anton Wittenzellner, als er uns einen Besuch abstattete.

SFZ 8 5 2017 IMG 2715

 

Im Schneckentempo ans Ziel

24.4.2017

Niemand hätte es mehr für möglich gehalten, aber der Schneckenzaun ist tatsächlich fertig montiert und installiert! Fleißige Ferienwichtel aus Neumühle haben die letzte Beeteinfassung fertiggestellt und heute konnten endlich alle Beete eingefasst werden. Dabei macht es gar nichts, dass eine Einfassung kürzer als die anderen ist. Im Gegenteil das passt ins jetzt sogar gut ins Programm, warum erfahrt ihr aber erst im nächsten Monat.
Außerdem haben wir heute Kräuter- und Zucchinisamen in Torftöpfchen gepflanzt, die wir dann auch ganz bald einpflanzen wollen. Tolle Blumensaat gibt's kostenlos übrigens gerade beim Bauernverband - die haben wir uns schon gesichert und werden sie nach der nächsten Schlechtwetterfront aussäen!

24 4 2017 SFZ sm

 

April, April!

3.4.2017

Da hat und das Wetter aber ganz schön in den April geschickt! Am Vormittag wunderschöner Sonnenschein, der Frau Oberlies zum Einkauf von Erdbeer- und Kräuterpflanzen verleitet hat, am Nachmittag dann ein Wolkenbruch mit Hagel und Blitzen vom Feinsten! Obwohl wir verspätet und schon ziemlich durchnässt im Museum angekommen sind, waren wir doch noch fleißig: Der Schneckenzaun nimmt langsam Form an (ein Ende ist - zumindest mit Fernglas - in Sicht..) und die Pflanzen sind dann doch noch in die (optimal bewässerte) Erde gekommen. Jetzt machen wir erstmal zwei Wochen Osterpause und dann wird hoffentlich wieder richtig losgelegt!

3 4 2017 SFZ sm

 

"Im Märzen der Bauer ...

27.3.2017

... die Rösslein einspannt", so heißt es eigentlich in einem alten Volkslied. Rösslein haben wir leider keins und so müssen wir selber schuften. Heute haben wir uns in drei Gruppen aufgeteilt, Team 1 hat sich um die Beete gekümmert, Team 2 hat wieder einen Schneckenzaun endmontiert und Team 3 hat dem Museum unter die Arme gegriffen und die Traktorenhalle für eine Veranstaltung mit vielen VIPs auf Vordermann gebracht. Und zum Schluss haben wir uns bei strahlendem Sonnenschein noch an den ersten bunten Frühlingsboten erfreut (wenn man auf dem Bild ganz genau hinschaut, dann sieht man sie!).

27 3 2017 SFZ IMG 4227 sm

 

Langsam, aber sicher ...

20.3.2017

Oft und lang hat er uns geärgert: der Schneckenzaun, der unsere Pflanzen ohne chemische Keule vor den kleinen, gefräßigen, schleimigen Kriechtieren schützen soll. Wirklich erfolgreich waren wir bei unseren Montageversuchen letztes Jahr noch nicht. Aber YouTube - und natürlich Herrn Pongratz - sei Dank, haben wir jetzt endlich einen Plan und der Beetschutz nimmt (wie soll es bei Schnecken anders sein) langsam, aber sicher, Form an. Nächste Woche geht's natürlich weiter, damit wir dann ganz bald unsere Beete bepflanzen und pflegen können.

20 3 2017 SFZ sm

 

Frühlingsgefühle

13.3.2017

Endlich hat die Sonne die Schneemassen in unserem Garten weggetaut und wir können wieder raus in die Natur. Und da ging's dann so weiter, wie wir letztes Jahr aufgehört haben: Blätter zusammenhaken und auf einen riesigen Haufen türmen. Da kam ganz schön was zusammen und wir sind richtig ins Schwitzen gekommen. Außerdem haben wir noch unsere Himbeeren zurückgeschnitten, den Boden gehackt und unsere Vogelfuttersilos aufgefüllt.Die ersten Frühlingsblüher recken auch schon ihre Blätter in die Luft – da kommen doch so langsam Frühlingsgefühle auf, oder?

13 3 2017 SFZ sm

 

Zeitreise

6.3.2017

Mieses Wetter = miese Stimmung!? – Nicht bei uns! Wir haben uns heute im Museum ganz der Vergangenheit gewidmet. Unsere Zeitreiese hat ein alter Film aus den 1960er jahren ermöglicht, der uns viele alte Bräuche vom Wolfauslassen bis zur Raunacht vorgestellt hat. Außerdem gabs tolle Bilder vom Blöcherziehen, von der Waldarbeit, Pflügen mit einem Ochsengespann und viele weitere interessante Eindrücke. Sogar das Pichelsteinerfest hat eine Rolle gespielt. Jetzt freuen wir uns aber schon so richtig auf den Sommer ... ok, erst mal auf den Frühling.

6 3 2017 SFZ sm

 

Hoch die Tassen!

13.2.2017

Im Anschluss an die "Filmpremiere" unserer selbstgedrehten Werbespots haben wir uns heute stilecht zu einem AG-Meeting in den Konferenzraum zurückgezogen. Mit einem Gläschen Apfelschorle haben wir zunächst auf unsere oscarreifen Filmchen in der Kategorie "Werbung für Produkte aus vergangenen Zeiten" angestoßen. Und dann ging es direkt mit einem Brainstorming für unsere nächste Produktion weiter...

13 2 2017 SFZsm

 

Hoher Besuch

 6.2.2017

Puh! - Heute hatten wir gleich zwei Aufgaben zu bewältigen: 1) Wolfgang Wilke, Präsident des Rotary-Clubs Bayerwald-Zwiesel hat uns wieder einmal einen Besuch abgestattet. Bei der gelegenheit haben wir ihm als Dank für seine fortwährende Unterstützung DAS Insektenhotel übergeben und uns für die Presse in Pose geworfen! 2) Mit Medien hat auch unser zweiter Punkt zu tun: Eingeteilt in zwei Gruppen haben wir unsere Werbefilmchen gedreht. Jetzt müssen sie noch geschnitten und zusammengebastelt werden und nächste Woche gibts dann zwei Welturaufführungen!

6 2 2017 SFZ sm

 

Emaille-Schilder mit zwei l aber ohne PC

30.1.2017

Heute haben wir ein bisschen im geheimen Fundus des Museums gestöbert und dabei einige Schätzchen entdeckt. Alte Emaille-Werbeschilder für Bulldogs oder Futtermittel haben uns dazu inspiriert, selbst Werbungen für diese Produkte zu drehen. Das geht natürlich nicht ohne eine gute Vorbereitung. Zum Glück hatte Herr Pongratz alte und neue landwirtschaftliche Werbefilmchen dabei. Diese nutzten wir als Ideen für unsere eigenen Werbeclips. Einen groben Plan haben wir jetzt schon mal. Nächste Woche heißt es dann "Film ab!". Wir sind gespannt.

SFZ 30 1 2017 sm

 

Mittendrin statt nur dabei

23.Januar.2017

Mit krankheitsbedingt geschrumpfter Mannschaft haben wir unser Insektenhotel heute zügig fertigstellen können. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen und wir sind froh, dass trotz Schrauben, Sägen, Tackern und Bohren keine Verletzungen zu vermelden waren. Damit wir im Frühling und Sommer noch weitere Ideen haben, möglichst viele nützliche Insekten in unseren Garten zu locken, haben wir uns noch einen kurzen Film zum Thema Naturgärten angeschaut. ... und weil's so schön war noch den museumseigenen Film drangehängt. Da waren wir dann sogar mittendrin statt nur dabei!

23 1 2017 SFZ sm

 

Völlig verrückt!

16. Januar 2017

Fast vollzählig, nur ohne unseren Chefhotelier Herrn Pongratz, der neben unserer Hotel- noch andere verrückte Großbaustellen hat, haben wir uns heute an die Arbeit gemacht. So verrückt wie auf dem Foto ging es dabei aber (verrückterweise) gar nicht zu. Konzentriert und motiviert (okay, vielleicht auch ein bisschen verrückt) haben wir in der Museumswerkstatt an unserem Insektenhotel gearbeitet und sind sogar fast fertig geworden.
Nächste Woche stellen wir dann das letzte "Zimmer" fertig und dann erfolgt die verrückte ... ääähm ... feierliche Übergabe!

16 1 2017 SFZ sm

 

Winterschlaf? - Von wegen!

9. Januar 2017

Unser Garten schläft dornröschenmäßig unter einer dicken Schneeschicht und wir haben uns bei den eisigen Temperaturen in die Museumswerkstatt verzogen.
Schließlich haben wir noch einen besonderen Spezialauftrag, der schon länger auf uns wartet. Mit vereinten Kräften haben wir heute für einen unserer edlen Mäzene an einem weiteren Insektenhotel gearbeitet. Es ging mit vereinten Kräften gut voran - Fundament und Rohbau stehen. Nächste Woche machen wir uns dann an die Inneneinrichtung der Zimmer unseres 5-Sterne-Insekten-Luxushotels!

9 1 2017 SFZ sm

Jetzt kann Weihnachten werden

19. Dezember 2016

Ein letztes Mal haben wir an unsere Futterhäuschen Hand angelegt, sie mit schmackhaftem Vogelfutter erster Güte bis zum Rand befüllt und sie dann im Museumsgarten aufgehängt. Jetzt können sich die vielen Singvögel, die im Stadtzentrum wohnen, den Weihnachtsbraten, ähm, die Weihnachtskörner so richtig schmecken lassen. Wir haben uns noch die aktuelle Sonderausstellung "Das waldlerische Krippenwunder" angeschaut und waren ganz fasziniert davon, wieviele tolle Figuren Maria Pscheidl-Krystek geschaffen hat. Die PC-Stationen taten unserer Begeisterung übrigens keinen Abbruch! ;-)

19 12 2016 SFZ img 9649 sm

 

Neue Vogelsiedlung entsteht

12. Dezember 2016

Ja, wir sind auf der Zielgeraden: unsere 3 (in Worten: drei!!) Vogelfutterhäuschen sind so gut wie fertig! Dafür haben wir uns heute nochmal heftig ins Zeug gelegt und mit vereinten Kräften gemessen, gebohrt, geschraubt, gepinselt, gesägt und geknüpft! Schließlich konnten wir unsere hölzernen Futterstationen mit stolzgeschwellter Brust den Medien (ok, der Kamera von Frau Oberlies) präsentieren. Ein kleiner Film hat uns aufgeklärt, dass unsere heimischen Singvögel eigentlich das ganze Jahr untere Unterstützung brauchen. Wir werden also unser Bestes geben, damit der Herr Ornithologe (=Vogelkundler) mit uns zufrieden ist!

12 12 2016 SFZ sm

 

Wir sind ganz aus dem Häuschen!

05. Dezember 2016

m Gegensatz zum Schneckenzaun ist bei unseren Vogelfutterhäuschen tatsächlich ein Fortschritt zu verzeichnen! Passend zu den eisigen Temperaturen haben wir uns wieder in die warme Museumswerkstatt verzogen und an unseren Futtersilos gesägt, gefeilt, gebohrt und geschraubt. Abgesehen von kleineren Katastrophen (Plexiglas ist echt ne Sissi ...) haben wir es langsam ziemlich drauf: Das erste von drei Häuschen ist so gut wie fertig und kann nächste Woche raus in den Garten. Die Vögel wird's freuen!

5 12 2016 SFZ sm

 

Futter, Futter knäuschen, wer schraubt da an nem Häuschen!?

28. November 2016

Heute haben wir uns aber mal so richtig ins Zeug gelegt, nicht draußen bei klirrender Kälte, sondern drinnen in der warmen Museumswerkstatt: Wir haben gesägt, gefeilt, gebohrt ... Holz und Plexiglas. Warum das Ganze? Nun, wir wollen ein fachgerechtes Futterhäuschen für unseren Bauerngarten zimmern - genau gesagt sollen es zwei baugleiche Modelle werden. Heute haben wir die Einzelteile vorbereitet, nächste Woche geht es dann ans Zusammenbauen und Montieren. Mal schaun, vielleicht feiern wir gleich noch ein kleines Richtfest mit unserer selbstgemachten Apfelschorle!

28 11_2016_-_SFZ_sm

 

Der Herbst hält uns weiter auf Trab

21. November 2016

Heute haben wir uns wieder einmal den Unmengen Herbstlaub gewidmet, welches die Bäume in unseren Garten schmeißen. Zügig und höchst konzentriert haben wir das Laub zusammengerecht und ... "Oh, schau mal, eine Eichel!" ... da war's vorbei mit der Konzentration und die Schlacht war eröffnet ...
Und obwohl uns ein Teil des Laubs wohl nächste Woche noch beschäftigen wird, platzt unser Kompost schon aus allen Nähten. In einem ruhigen Garteneck haben wir deshalb einen Laubhaufen zum Igelhotel aufgetürmt. Das gefällt auch dem Flo.

21 11_2016_-_SFZ_sm

 

Schachteln, Schachteln, nichts als Schachteln

14. November 2016

Oh Mann, war es heute bitterkalt draußen. Wie gut, dass Museumskurator Roland Pongratz für uns einen Innendienst parat hatte: Wir haben ihm dabei geholfen unzählige Pappschachteln mit den 264 Stofffiguren der Pscheidl-Krippe aus dem Keller-Depot in den Sonderausstellungsraum des Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseums zu schaffen. Der Weg war weit und unzählige Stufen zu überwinden, das schlaucht und macht müde und schlapp. Wir habens aber trotzdem geschafft und sind jetzt schon ganz gespannt, wie die Figuren später in der Krippe präsentiert werden.

14 11_2016_-_SFZ_sm

 

Es schneit, es schneit...

7. November 2016

Der erste Schnee verleiht den Bayerwald-Gipfeln einen puderzuckerweißen Überzug. Gleichzeitig verleiht das letzte Laub unserem Garten ein herbstliches Braun. Ein Zeichen für uns, dass der Winter mit großen Schritten naht und es für uns langsam aber sicher an der Zeit ist, unseren Garten winterfest zu machen. Um nicht die komplette Zeit bei durchaus winterlichen Temperaturen im Freien bibbern zu müssen, haben wir uns zuerst einen Löwenzahn-Film über Schnecken angeschaut. Wirklich erstaunlich, was die schleimigen Tierchen alles können! Trotzdem wollen wir nächstes Jahr natürlich eine erfolgreichere Ernte ohne Schneckenfraß einfahren, da geht kein Weg an Schneckenzaun vorbei. Dem haben wir uns dann neben der Laubbeseitigung noch im Anschluss an gewidmet.

7 11_2016_SFZ_sm

 

Schneckenzaun im Schneckentempo

24. Oktober 2016

ei schönstem Herbstwetter haben wir uns heute wieder der Gartenarbeit gewidmet. Das Projekt Schneckenzaun schreitet passender Weise nur im Schneckentempo voran. So hundertprozentig haben war das System irgendwie noch nicht verstanden. Unglücklicherweise fehlte heute auch noch Herr Pongratz, König unserer lahmen Schnecken und natürlich unsere handwerkliche sowie motivationale Stütze. Nicht ganz so langsam ging dafür das Laubrechen und Blumenzwiebelverstecken vonstatten - da werden die Schnecken im Frühling Augen machen!

24 10_2016_-_SFZ_sm

 

Schnecken raus!

17. Oktober 2016

Eine umwerfende Erfindung hat uns Stefan Pichler von der Pichler GmbH in Dreieck kostenlos zur Verfügung: Nachdem er von unserer Schneckenplage erfahren hat, hat er uns spontan 30m Schneckenzaun aus verzinktem Stahlblech vorbeigebracht. Seit heute sind wir am Montieren, gar nicht so einfach, aber wir bekommen das schon gebacken – das Ergebnis jedenfalls ist umwerfend, wie unser heutiges Doku-Foto beweist. Wir können uns damit künftig sämtlichen Einsatz von Kemikalien und Hausmittel gegen Nacktschnecken und welche mit Wohnmobilen sparen.

17 10_2016_-_SFZ_sm

 

Aus alt mach neu

10. Oktober 2016

Es heißt nicht "Komm Post!", sondern Kompost - jawohl! Heute haben wir einiges geleistet für unser neues Zauberwort in Hinblick auf eine erfolgreiche Ernte. Erst mal haben wir uns zwei Filme angeschaut, wie denn das mit dem Komposthaufen und seinen unzähligen kleinen Bewohnern überhaupt funktioniert und anschließend haben wir zwei Komposthaufen aufgebaut - ok, einen haben wir nur versetzt. Dann haben wir unsere Gartenabfälle, die bisher eher ein Stiefmütterchendasein fristeten, zusammengetragen, das letzte Zucchinikraut abgeerntet und Mais, der von einer Wochenendeveranstaltung noch im Museum war, kleingeschnitten und samt Erde eingebracht. Wie erfolgreich wir damit sind, wird sich erst nächstes jahr herausstellen. Schau mer mal!

10 10_2016_-_SFZ_sm

 

Auf ein Neues!

26. September 2016

Die Sommerferien liegen bereits seit einigen Tagen hinter uns, die Schule läuft wieder und bei uns läufts auch, denn wir haben erneut mit den Treffen unseres Wahlfachs "Pflanzen und ernten – einst und jetzt" begonnen. Wir sind ein paar Altgediente und einige Grünschnäbel, zehn Jungs und ein Mädel. Heute haben wir gleich mal den Garten abgeerntet, Zucchinis, Wirsing, Weiß- und Blaukraut brüderlich und schwesterlich unter uns aufgeteilt und den knorrigen Apfelbaum in der Mitte des Museumsgartens abgeleert. Wenn wir Glück haben, dann gibts nächste Woche Apfelsaft von unseren Äpfeln, die übrigens ganz schön süß schmecken.

26 9_2016_-_SFZ_img_6291_sm

Neueste Beiträge

  • Aktionswoche Musik an der Schule am Weinberg

    Der alljährliche Aktionstag Musik wurde

    Weiterlesen
  • Aktionswoche zum Waldwasserbrunnen

    An der Schule am Weinberg

    Weiterlesen
  • Die Klassen 7 und 8 im Wildniscamp

    Am 02. Mai machten sich

    Weiterlesen
  • 1

Nächste Termine

23 Jul
Theater Maskara
23.07.2018 10:00 - 11:00
24 Jul
Siegerehrung Sportfest
24.07.2018 10:00 - 11:00
25 Jul
Wandertag auf den Arber
25.07.2018 08:00 - 12:50
27 Jul
Letzter Schultag
27.07.2018
27 Jul
Abschlussgottesdienst
27.07.2018 10:00 - 11:00