Tandemlesen

Die Klasse 4/5 H und die Klasse 1A trafen sich im Juni und Juli regelmäßig zum „Tandemlesen“. Dabei handelt es sich um ein Lautleseverfahren, bei dem die Schülerinnen und Schüler die Lesegeläufigkeit und -geschwindigkeit trainieren. Ein Tandem besteht aus einem „Lesetrainer“ und einem „Lesesportler“.

Weiterlesen: Tandemlesen

Die Klasse 9 auf den Spuren der Geschichte

Im Rahmen des Geschichtsunterrichts machte die Klasse 9 im März zwei Unterrichtsgänge zum Thema „Nationalsozialismus".

Zunächst schaute sich die Klasse im Kino Zwiesel den Film „Sophie Scholl – die letzten Tage" an. Die Schüler waren sehr beeindruckt und konnten sich dank der realistischen Darstellung ein gutes Bild über die Thematik machen.

Eine Woche später fuhr die Klasse zur KZ-Gedenkstätte in Flossenbürg. Hier wurden die Jugendlichen von Hr. Scharnezky durch die Anlage geführt. Die bedrückende Stimmung, die über der Gedenkstätte schwebt, machte den Schülern deutlich, welch grausame Taten hier geschehen sind.

Gegen Ende der Fahrt hatten die Schüler noch die Möglichkeit sich im Museum der Gedenkstätte umzusehen. Die originalen Ausstellungsstücke hatten eine höchst beeindruckende Wirkung auf die Schüler.

Weiterlesen: Die Klasse 9 auf den Spuren der Geschichte

Skilager in Waldhäuser 2013

„Ski heil!"

... lautete das Motto der Wintersportwoche der Schule am Weinberg in Regen.

Bepackt mit Skiern, Schlitten und voller guter Laune machten sich 20 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 - 9 zusammen mit ihren vier Lehrern auf den Weg ins verschneite Waldhäuser.

Nachdem die Zimmer in der Jugendherberge bezogen waren, startete die Wanderung auf den Lusen. Die Sicht war aufgrund des Nebels leider eingeschränkt, bizarre Schnee- und Eisformationen auf dem verschneiten Gipfel machten die schlechte Aussicht aber mehr als wett.

In den darauf folgenden Tagen stand der Wintersport im Mittelpunkt der Aktivitäten. Unbeeindruckt von den teils widriger Wetterbedingungen glitten die Schüler über die Loipen und zogen ihre Bögen auf den Pisten. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, alle Schüler konnten sich im Laufe der Woche in jeder Sportart erproben oder gleich durchstarten. Am Mittwoch blieben die Wintersportgeräte wetterbedingt in der Jugendherberge und die Gruppe unternahm einen Ausflug in den Nationalpark Bayerischer Wald. Die Schüler erhielten dort einen informativen Einblick in die Geschichte des Waldes und konnten den beeindruckenden Ausblick vom Baumwipfelpfad aufgrund des Nebels leider nur erahnen. Im Tierpark ließen sich sogar Luchs, Bär und Uhu blicken.

Ein Slalomrennen bildete den Abschluss der Woche, bei dem alle ihre Fortschritte im Alpinskifahren zeigen konnten. Nach fünf Tagen in Waldhäuser kamen die Schüler und Lehrer zwar müde aber rundum zufrieden nach Regen zurück.

Klettern am Nachmittag

Im Rahmen des Nachmittagsunterrichts geht eine Schülergruppe aus den Klassen 4/5G und 6/7G jeden Dienstag Klettern. Zuerst wurde geboldert (seitliches Klettern) und danach ging es hoch hinaus. Aber hier wird nicht nur das Klettern ausprobiert, sondern auch gelernt die Sicherungsknoten richtig zu machen sowie auf der Slackline zu balancieren.

Weiterlesen: Klettern am Nachmittag

Neueste Beiträge

  • Projekt "Bauerngarten" 2017/2018

    Für das Schuljahr 2017/2018 wurde

    Weiterlesen
  • Wandertag zum Silberberg

    Am Donnnerstag, den 21.09.2017 fuhren

    Weiterlesen
  • Fußballturnier der Jungen in Grafenau

    Am Donnerstag, den 4. Mai

    Weiterlesen
  • 1

Nächste Termine

27Okt
27.10.2017 08:00 - 13:00
Sozialkompetenz Tag
1Dez
01.12.2017 17:00 - 20:00
Adventsmarkt