Ein Kunstprojekt zu „Alexander Calder"

Im Rahmen einer fächerübergreifenden Unterrichtssequenz haben die 8 Schüler und 2 Schülerinnen der kombinierten Halbtagesklasse 3/4 den Künstler „Alexander Calder" kennen und lieben gelernt. Im Anschluss an eine erste Bildbetrachtung („Gletscher mit bunten Blütenblättern") versuchten die Schüler typische Farben und Formen von Calder in einem eigenen Bild umzusetzen. Mehr über die Arbeit des Künstlers erfuhr die Klasse durch die Bearbeitung eines Lesemalbuches. Zur Wortschatzerweiterung und Einführung in die nachfolgende Gestaltungsaufgabe wurde ein gemeinsames mindmap zum Thema „Zirkus" erstellt. Durch Experimentieren mit vielfältigen Alltagsmaterialien, wie z.B. Draht, Korken, Papier usw., entstand ein Miniaturzirkus mit Artisten und Tieren.

  • Gletscher mit bunten Formen", Samuel Labermeier
  • Schüler bei der Bearbeitung des Lesemalbuches
  • Schüler notieren ein mindmap zum Thema „Zirkus"
  • Alle gestalten einen Miniaturzirkus, ....
  • der dann so aussieht.
  • Bild1
  • Bild2
  • Bild3
  • Bild4
  • Bild5
  • Bild6

Neueste Beiträge

  • Unterricht im Sanka

    Ausbildung zum Schulsanitäter fortgesetzt Einen

    Weiterlesen
  • Spiel und Spaß im kalten Nass

    Nach den Faschingsferien tauschten die

    Weiterlesen
  • Spaß im Schnee statt Klassenzimmer

    Wintersporttage der Schule am Weinberg

    Weiterlesen
  • 1

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden